Exprériences et connaissances

Avec la Thérapie en 3 rendez-vous, nous traitons quotidiennement et exclusivement des patients souffrant de phobie du dentiste, de nausées extrêmes ou de problèmes dentaires extrêmes.
Traitement sous anesthésie générale   un nouveau sourire sans peur   surtout pour les patients souffrant de peur du dentiste
Durée de lecture estimée : 3 minutes

Beobachtungen von Dr. Michael Leu und seinem Spezialistenteam

Als führender Spezialist für die schonende Behandlung von Zahnarztphobie-Patienten verfügen wir über einen immensen Erfahrungsschatz. Hier sind einige der wichtigsten persönlichen Beobachtungen und Erkenntnisse von Dr. Leu und seinem Team zusammengefasst. Sie zeigen anschaulich die Notwendigkeit und die positive Wirkung der 3TermineTherapie.

Observations du docteur Michael Leu et de son équipe de spécialistes

En tant que spécialistes du traitement des patients phobiques, nous disposons d’une grande expérience en la matière. Vous trouverez ici un résumé de quelques observations et connaissances personnelles du docteur Leu et de son équipe. Ces propos illustrent clairement la nécessité de la Thérapie en 3 rendez-vous et ses effets positifs.



Patient und Arzt

  • In der Normalpraxis fällt der extrem ängstliche Patient nicht unbedingt sofort auf und wird deshalb häufig wie ein normaler Patient behandelt. 
  • In der Spezialpraxis für extrem ängstliche Patienten weiß der Zahnarzt von vornherein, dass er einen Patienten mit besonders hohen Erwartungen an die empathische Kompetenz des Zahnarztes vor sich hat.
  • Fast alle extrem ängstliche Patienten kommen zum Erstgespräch T1 trotz höchster Anspannung mit erstaunlicher Contenance
  • Der Patient kann die Contenance erhalten, solange der Zahnarzt gesprächsführungstechnisch, empathisch und psychosomatisch angemessen und respektvoll agiert und reagiert. 
  • Die extrem ängstlichen Patienten kommen fast immer erst, wenn die Lebensqualität unerträglich beeinträchtigt ist.
  • Erschreckend viele Patienten geben an, schon an Suizid gedacht zu haben.
  • Besserwisserei und Oberlehrerhaftigkeit des Zahnarztes sind ein absolutes NoGo. 
  • Der Zahnarzt muss die Kunst der Motivation beherrschen. 

Patient et médecin

  • Dans un cabinet dentaire classique, le patient phobique ne se distingue pas tout de suite des autres patients, raison pour laquelle il est souvent traité comme un patient normal.
  • Dans un cabinet spécialisé dans le traitement des patients phobiques, le dentiste sait d’emblée qu’il va s’occuper de patients qui attendent beaucoup de lui.
  • Malgré une tension extrême, la plupart des patients phobiques parviennent à « prendre sur elles » lors du 1er rendez-vous (T1) !
  • Le patient garde son calme tant que le dentiste agit et réagit de manière appropriée et respectueuse, en s’exprimant selon une ligne de conduite spécifique et en restant à son écoute.
  • La plupart des patients phobiques font appel à nous que lorsque leur vie est devenue insupportable.
  • Malheureusement, de nombreux patients avouent avoir déjà pensé à mettre fin à leurs jours.
  • Il est inacceptable que les dentistes aient un comportement pédant et condescendant.
  • Le dentiste doit savoir motiver ses patients.

Angst vorm Zahnarzt?

So helfen wir Ihnen mit deutlich sanfteren Methoden und größerem Einfühlungsvermögen. Zahnärzte, die mit ZahnarztPhobie umgehen können, sind sehr selten.

Mehr erfahren

Zahnarztphobie durch Traumata

  • Fast alle unserer extrem ängstlichen Patienten berichten im Vorgespräch / PRE-T1 mit den Mitarbeitern bzw. beim Erstgespräch T1 von schrecklichen, traumatisierenden Zahnarzterlebnissen in der Kindheit und betrachten das als Auslöser für ihre extreme Zahnarztangst. 
  • Viele Patienten haben Wurzelbehandlungen hinter sich und glauben, dass das der Anfang der extremen Angst vor dem Zahnarzt war. 
  • Die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung – inklusive Zahnärzte – kennt keinen Unterschied zwischen Zahnarztangst und Zahnarztphobie.
  • Wir haben den Eindruck, dass die extreme Zahnarztangst weniger eine „mental disorder“/Geistesstörung ist als eine Posttraumatische Belastungsstörung nach schrecklichen und traumatisierenden Zahnarztbehandlungen - vor allem als Kind. 
  • Besonders häufig werden Schulzahnärzte der ehemaligen DDR als Ursache der extremen Zahnarztangst angegeben. 

La Phobie du dentiste résultant de traumatismes

  • Lors de leur premier contact téléphonique avec nos collaborateurs (PRE-T1) et du 1er rendez-vous (T1), la plupart de nos patients nous parlent d’événements terribles et traumatisants qui ont eu lieu chez le dentiste pendant leur enfance et pensent que ces événements sont à l’origine de leur peur panique du dentiste.
  • De nombreux patients ayant subi des traitements de racines pensent que ces traitements sont à l’origine de leur peur panique du dentiste.
  • La majorité des gens – y compris les dentistes – ne fait pas la différence entre la peur et la Phobie du dentiste.
  • Nous considérons la peur extrême du dentiste moins comme un trouble mental que comme un trouble de stress post-traumatique survenant après des événements terribles et traumatisants ayant eu lieu chez le dentiste, surtout pendant l’enfance.
  • Nos patients allemands évoquent souvent les dentistes scolaires de l’ex-RDA comme à l’origine de leur peur panique du dentiste.


Positive Effekte der 3TermineTherapie

  • Viele der Patienten haben nach der Operation in Vollnarkose (T2) nicht die eigentlich zu erwartenden Schmerzen und Schwellungen. Sie merken fast nichts von der umfangreichen Behandlung. 
  • Viele der Patienten mit extremen Brech- bzw. Würgereiz verlieren diesen schon kurz nach dem dritten Termin / T3.  
  • Patienten, die mit der 3TermineTherapie behandelt wurden, sind auffallend häufig nach dem dritten Termin normal zahnärztlich weiterbehandelbar. Dieser Effekt ist wahrscheinlich auf unsere Gesprächsführungstechnik und die spezielle Schulung unserer Mitarbeiter und Kollegen zurückzuführen.

Les effets positifs de la Thérapie en 3 rendez-vous

  • De nombreux patients n’ont ni les douleurs ni les gonflements auxquels on peut habituellement s’attendre après l’opération sous anesthésie générale (T2). Ils ne se rendent presque pas compte de ce qui se passe, même lors de traitements lourds.
  • La plupart des patients ayant des réflexes nauséeux n’en ont presque plus après le 3ème rendez-vous (T3).
  • On remarque que les patients qui ont été traités par la Thérapie en 3 rendez-vous sont souvent en mesure de retourner chez un dentiste classique après le 3ème rendez-vous. Ceci est certainement dû à notre technique de communication et à la formation spécifique qu’ont suivie tous nos collaborateurs et collègues.


Témoignages

Das war heute ein wunderschöner Tag! Das meine ich genauso!!! - Keine Schwellungen, keine Schmerzen und keine Schmerzmittel. An dieser Stelle schon einmal vielen, vielen Dank! Allein Ihre Zeit und Ihre Einfühlsamkeit bei T1, die gesamte Aufklärung und Betreuung im Vorfeld und die Menschlichkeit von Ihrer Seite hat mir volles Vertrauen geschenkt und ich freue mich jetzt schon auf T3.
Herr C. F. am 24.6.2017
GDO Group
Selbst ich als alter Skeptiker wurde nun davon überzeugt, dass nicht alles Nepp, Übervorteilung und Abzocke ist. Was man bei Dr. Leu und dessen Team bekommt, ist wirklich absolut perfekt.
Herr E.F. aus Oberbayern
GDO Group
Von der ersten E-Mail bis zum letzten Termin, es war alles durchdacht und perfekt organisiert. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und für mich steht außer Frage, müsste ich diese Entscheidung noch einmal treffen, ich würde es genauso wieder tun.
Frau S.K. aus Berlin
GDO Group